Netbooks: Acer führt in Europa

16. Februar 2009 | by Fritz Effenberger

Nach Zahlen des Marktforschungsinstituts IDC hält der Netbook-Boom in Europa ungebrochen an. Allein im letzten Vierteljahr 08 wurden im Raum EMEA (Europe, Middle East, Africa) 3,6 Millionen davon verkauft.

Gerade die Deals mit Mobilfunkanbietern, aber auch die handliche Grösse und der niedrige Preis, lassen ein ungebremstes Marktwachstum im zweistelligen Prozentbereich erwarten.

Erstaunlich dabei, dass Acer sich mit seinen besonders kleinen Aspire-Mini-Notebooks ins Zentrum des Käuferinteresses setzen konnte. Mit 1,095 Millionen verkauften Exemplaren hält Acer über 30 Prozent dieses Marktsegments. Asus mit den fast so beliebten EEEs kommt mit 1,011 Mio. auf 28% des Marktes, gefolgt von HP (7.0 %), Samsung (6,4 %) und Dell (4,3 %).

Die IDC-Analysten erwarten für 2009 eine weitere Diversifizierung der Kleinstnotebooks, etwa durch Modelle, welche die Lücke zu den grösseren Notebooks füllen, und eine noch stärkere Integration von UMTS/3G in die Geräte.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. Webnews.de says:

    Netbooks: Acer führt in Europa…

    Nach Zahlen des Marktforschungsinstituts IDC hält der Netbook-Boom in Europa ungebrochen an. Allein…

Antwort schreiben