MS-Stores: Microsoft attackiert Apple mit eigener Ladenkette

13. Februar 2009 | by TechFieber.de

Microsoft_logo von techfeverDer Redmonder Softwareriese Microsoft steigt ins Retail-Geschäft ein und will künftig ganz nach Apple-Manier seine Produkte in eigenen Microsoft-Shops feilbieten. Eigens für diese Pläne engagierten die Microsofties den Ex-Walmart-und Dreamworks-Manager David Porter, der die MS-Ladenkette aufbauen soll.

Erzrivale Apple betreibt bereits seit 2001 hauseigene Shops – mit großem Erfolg. Mittlerweile zählt der Computer-Pionier über 200 Apple Stores. In Deutschland unterhält man seit 2008 einen Laden in der Müchner Rosenstrasse, noch in diesem Jahr soll ein zweiter Apfelladen in Hamburg eröffnet werden.

Über die Anzahl der Kaufhäuser und die Produktspanne wollen die Redmonder zu einem späteren Zeitpunkt befinden. Welch hohe Priorität das Projekt für Microsoft allerdings hat ,unterstreicht, dass Porter direkt dem Microsoft-COO Kevin Tuner untersteht.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben