FC Hacker 04: Schalke-Webseite gehackt, Kuranyi bleibt

12. Februar 2009 | by TechFieber.de

schalke-04-homepage-hacked von techfever.Der Bundesliga-Fussballclub FC Schalke 04 wurde gestern gehackt – und meldete zur Verwunderung seiner Fans auf der Schalke-Homepage den Rauswurf von Stürmerstar Kevin Kuranyi. Die Falschmeldung war von Hackern platziert worden. Besonders pikant daran: Verschiedene deutsche Online-Medien, darunter RP Online und die Web-Ausgabe der Bild-Zeitung, Bild.de, veröffentlichten die Meldung ungeprüft.
Dabei hatte erst gestern eine andere gefälschte Web-Geschichte zahlreiche deutsche Medienhäuser geleimt: Ein Witzbold hatte dem neuen Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg in dessem Wikipedia-Eintrag einen falschen Vornamen (Wilhelm) dazugeschummelt, der prompt in dutzenden Medienberichten übernommen wurde. Der falsche Wilhelm schaffte es gar auf die Titelseite der gedruckten „Bild“.

Die Schalke04.de-Webseite ist nach wie vor nur eingeschränkt zu erreichen. Von der Homepage grüsst es: „Wartungsarbeiten! Gleich geht es weiter….“

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. Webnews.de says:

    FC Hacker 04: Schalke-Webseite gehackt, Kuranyi bleibt…

    Der Bundesliga-Fussballclub FC Schalke 04 wurde gestern gehackt – und meldete zur Verwunderung seine…

Antwort schreiben