Nintendo Wii: Verbrecherjagd mit Mii-Steckbrief

10. Februar 2009 | by Silvia Kling

Wer hat diesen Mann gesehen? In Japan polizeilich gesucht. Mit Hilfe eines Steckbriefes, auf dem der Verdächtige als Mii-Charakter verewigt ist. Um Infos der Bevölkerung zu einem Unfall mit Fahrerflucht zu erhalten, haben japanische Polizeibeamte tradtionelle Steckbriefmethoden mit Hilfe des Mii-Features von Nintendos Wii-Spielekonsole modernisiert.

Gesichtszüge, Augen- und Haarfarbe und andere Merkmale können über das Mii-Feature individuell kombiniert werden. Die kreierten Avatare vergnügen sich gewöhnlich auf den Wii-Spielekonsolen. Und können inzwischen also auch Verbrecher jagen. Was für ein Siegeszug!

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. 1upmushroom says:

    Toller Einfall, ich fürchte aber, das bringt einen nicht weit …

Antwort schreiben