[Medienkrise] Guardian: Bloomberg TV macht dicht in Deutschland

Es sieht ganz danach aus, als stehe der deutsche Ableger des Finanz- und Börsennachrichtensenders Bloomberg TV vor dem Aus. Der Internet-Ausgabe des „Guardian“ zufolge wird das seit 1998 in Deutschland aktive Business-Fernsehnetzwerk künftig nur noch eine englischsprachige Version produzieren.

Der deutsche Ableger in Frankfurt, bei dem etwa 100 Mitarbeiter beschäftigt sind steht demach vor der Schließung. Um andere internationale Bloomberg-Töchter, so zum Beispiel in Italien, Spanien, Japan oder China steht es der britischen Zeitung nach ebenfalls nicht gut. Und auch in den USA sollen 100 Bloomberg-Angestellte ihren Job verlieren.

Grund für die Misere: Der Nachrichtenagentur, die sich auf Wirtschafts- und insbesondere Finanzthemen spezialisiert hat, brechen einerseits im Zuge der Finanzkrise die Kunden aus der Bankenbranche, andererseits die Werbeinnahmen weg.

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.