Studie: Windows Vista gegen XP weiterhin chancenlos

4. Februar 2009 | by TechFieber.de

Windows XP bleibt weiterhin meistinstalliertes Betriebssystem

Hamburg, 04. Februar 2009
Eigentlich sollte das Betriebssystem Windows Vista die rasche Nachfolge des in die Jahre gekommenen Windows XP antreten. Doch offensichtlich hat Microsoft die Rechnung ohne seine Kunden gemacht – die zeigen nur wenig Interesse an einen Umstieg. Obwohl das in Funktionen und Erscheinung attraktive Windows Vista nun schon seit gut zwei Jahren auf dem Markt ist, hat es nicht einmal jeder fünfte Nutzer installiert. Windows XP hingegen liegt mit einem Anteil von über 70% weiterhin unangefochten an der Spitze der aktuell benutzten Betriebssysteme.

Im geschäftlichen Einsatz ist die Verbreitung von Windows Vista noch wesentlich geringer. Gerade einmal 7% der Nutzer, die zum Zeitpunkt der Befragung das Internet am Arbeitsplatz genutzt haben, besitzen eine Vista-Installation. Bei den Nutzern, die sich von zu Hause in das Internet begeben, fällt der Anteil mit 21% dagegen höher aus – auf neuen Windows-Computern ist Vista eben der Standard.

Der Abverkauf von Windows Vista verläuft schleppender als der von Windows XP in den ersten zwei Jahren, insbesondere Firmen verweigern das Upgrade. Microsoft überraschte kürzlich mit der Ankündigung, Windows 7 noch in diesem Jahr als Vista-Nachfolger fertigzustellen. Spannend bleibt, ob eine ähnliche Entwicklung wie bei den Internet-Browsern folgt – viele Varianten und Versionen erschweren den Entwicklern die Arbeit.

Hyperlink zu dieser Meldung:
http://www.w3b.org/technik/windows-vista-gegen-xp-weiterhin-chancenlos.html
Hyperlink zu den Charts:
http://www.w3b.org/charts/w3b27_betriebssysteme_vergleich.jpg
http://www.w3b.org/charts/w3b27_betriebssysteme_verlauf_auswahl.jpg
http://www.w3b.org/charts/w3b27_betriebssysteme_verlauf_alle.jpg

Die WWW-Benutzer-Analyse W3B: Die Internet-Marktstudie
Die erfolgreiche Internet-Studie »WWW-Benutzer-Analyse W3B« findet wieder im April/Mai zum 28. Mal statt. Es werden rund 100.000 deutschsprachige Internet-Nutzer von Fittkau & Maaß (www.fittkaumaass.de) innerhalb des fünfwöchigen Umfragezeitraums zu verschiedenen aktuellen Online-Themen befragt. Die Resultate der W3B-Umfrage erscheinen als Studien, die differenzierte, aktuelle Fakten über Profile, Einstellungen und Verhaltensweisen der WWW-Nutzerschaft liefern und Entwicklungen sowie Trends im Zeitverlauf dokumentieren.
Seit 13 Jahren stellt die WWW-Benutzer-Analyse W3B eine der bedeutendsten Planungsgrundlagen und erfolgreichsten Studien im deutschsprachigen Bereich des Internet dar.

Fittkau & Maaß Consulting: Internet Consulting & Research Services
Fittkau & Maaß ist seit 1995 als Forschungs- und Beratungsdienstleister im Internet-Markt aktiv. Die Services von Fittkau & Maaß sind speziell auf im Internet aktive Unternehmen ausgerichtet: Internet-Marktstudien (WWW-Benutzer-Analyse W3B) sowie individuell konzipierte Forschungs- und Beratungsprojekte (Online-Werbewirkungsforschung, Web Site-Tests, Web Site-Monitoring, Usability-Labs, Online-Panelbefragungen) unterstützen die Kunden von Fittkau & Maaß bei der Planung, Konzeption und Optimierung ihrer Online-Aktivitäten.

Diese Pressemitteilung wurde von der Fittkau & Maaß Consulting GmbH erstellt und versandt. Die Verwendung der Inhalte ist bei Kennzeichnung der Quelle (Fittkau & Maaß, www.fittkaumaass.de) gestattet.

Fittkau & Maaß Consulting GmbH, Hohe Bleichen 28, 20354 Hamburg.
http://www.fittkaumaass.de presse@fittkaumaass.de Tel. (0049) 040-30100770

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben