Shazam-Android-Anwendung erweitert Verfügbarkeit in Europa

2. Februar 2009 | by Alex Reiger

Shazam startet auf der Android-Plattform in Österreich, der Tschechischen Republik, Deutschland, den Niederlanden und Polen.

LONDON–(BUSINESS WIRE)–Shazam, der weltweit führende Anbieter von Musikerkennung per Mobilfunk, gab heute bekannt, dass nach dem erfolgreichen Start auf dem britischen und dem US-amerikanischen Markt 2008 die bestens bewertete Mobil-Anwendung nun in Deutschland auf der Android-Plattform verfügbar ist. Shazam ermöglicht dem Benutzer das Identifizieren von Musikstücken. Dazu wird das unbekannte Lied mit dem Mobiltelefon aufgenommen und die Aufnahme mit einem „Etikett“ versehen. Anschließend kann der Benutzer Titel über den Amazon-MP3-Store erwerben, automatisch auf weitere Informationen zugreifen und die „Bekanntschaft“ von Künstlern über deren MySpace-Seiten machen. Shazam war beim Start des Android-Marktplatzes die drittbeliebteste Anwendung. Über 6.000 Besucher, die eine Kritik abgegeben haben, sorgten für eine Bewertung mit 4,5 von 5 Sternen.

Shazams acht Millionen Titel zählende Datenbank gilt als die umfassendste dieses Sektors. Der Android-Benutzer in Deutschland wird auf eine musikalische Reise mitgenommen, auf der Musikerkennung, individueller Musikgeschmack und soziales Erleben vereinigt werden. Shazam-Benutzer können von jedem Winkel der Welt aus auf Musik aus jeder Epoche zugreifen, neueste Vorveröffentlichungen und lokale Musikstücke inbegriffen. So wird dem Benutzer ein einzigartiges Musikerlebnis auf seinem Mobiltelefon geboten.

Shazam-CEO Andrew Fisher sagte dazu: „Wir haben es einer großen Zahl von Benutzern ermöglicht, durch Shazam auf Android ihr eigenes, einzigartiges Musikerlebnis zu gestalten. Die Expansion unseres bestens bewerteten Dienstes auf neue Märkte in Europa stellt Shazam einer noch größeren Hörerschaft zur Verfügung.“ Fisher fährt fort: „Die Musikerkennung, die Möglichkeit der Verbindung zu neuen Künstlern durch den Erwerb von Titeln über Amazon, die ‚Bekanntschaft’ mit Künstlern auf MySpace bis hin zum Informationsaustausch mit Freunden und dem Empfehlen musikalischer Kleinode aus unserer umfangreichen Datenbank nimmt Android-Benutzer mit auf eine noch nie dagewesene individuelle Reise durch die Musik.“

„Musik ist ein derart wichtiger Teil des menschlichen Lebens, dass sie die Macht hat, Menschen zusammenzubringen, und dies besonders in einer mobilen Social-Networking-Umgebung“, führte John Faith, General Manager und Vice President für den Bereich Mobile bei MySpace, aus. „Die umfangreiche, mobile Social-Networking-Funktionalität von MySpace wird mit Shazam integriert. Der Benutzer erhält dadurch ein deutlich umfassenderes Musikerlebnis, wo immer er auch ist.“

Die Shazam-Musikerkennungs-Technologie wurde rund um die Welt von über 75 Netzbetreibern eingesetzt. Mit Einführung der Anwendungen sowohl für das iPhone als auch die Android-Plattform rund um die Welt ist Shazam Wegbereiter der Entwicklung eines mobilen und sozialen Musikerlebnisses.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.shazam.com„>www.shazam.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion vor der Veröffentlichung ab.

Contacts

Skywrite Communications
Laura Macdonald/Nici Ludwin
+44-207-608-4650
shazam@skywritecomms.com

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben