Internet-Reichweiten: Google hängt Yahoo ab, eBay stürzt ab

2. Februar 2009 | by TechFieber.de

Yahoo stürzt ab – nun auch als reichweitenstärkstes Angebot im Netz. Über Jahre führte das Web-Portal aus Santa Clara die Charts der Webseiten mit den meisten Besuchern an. Nun hat Erzrivale Google den kalifornischen Nachbarn auch in Punkto Internet-Reichweite abgehängt. Den Internet-Marktforschern von Comscore zufolge ist nun Google das klickstärkste Webangebot in den USA.

Google (samt Ableger YouTube und Blogger) konnte ingesamt 149 Millionen Unique Visitors, zwölf Prozent mehr als 2007, verbuchen. Yahoo folgt mit nur 143 Millionen Besuchern auf Platz zwei. Microsoft erreichte mit seinen Sites Platz drei, gefolgt von AOL, Fox Interactive Media (MySpace) und eBay. Unter den großen Web-Angeboten verlor einzig das Online-Auktionshaus eBay im vergangenen Jahr an Besuchern.
Das stärkste Wachstum erzielten Netzwerke wie Break Media (plus 279 Prozent) und Glam Media (plus 144 Prozent). Das Social Network Facebook wuchs im vergangenen Jahr um 57 Prozent auf knapp 55 Millionen Besucher.
[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. auktioner says:

    Soweit ich weiß, hat eBay aber in Deutschland eine positive Entwicklung vollzogen. In den USA aber gings bergab.

Antwort schreiben