[TechNewsTicker] Minus 5,9 Mrd Dollar: Ford fährt Milliardenverlust ein

29. Januar 2009 | by Alex Reiger

Der angeschlagene amerikanische Autobauer Ford verzeichnet allein für das vierten Quartal 20008/2009 einen Fehlbetrag von 5,9 Milliarden US-Dollar. Dennoch braucht Ford keine Staatshilfen. Schließlich sind noch ein paar Reserven da.
Ford verkaufte im vierten Quartal 500.000 Autos weniger als vor Jahresfrist. Der Umsatz brach im Autogeschäft um 15,5 Milliarden Dollar auf 25,3 Milliarden Dollar ein. Dennoch will der notleidende Autokonzrrn im Gegensatz zu den Konkurrenten GM und Chrysler weiter auf staatliche Finanzhilfe verzichten

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben