Microsoft feiert neue DRM-Erfolge

27. Januar 2009 | by Fritz Effenberger

Anbieter wie eMusic, Amazon, Real Networks verkaufen schon länger MP3-Musik ohne Kopierschutzgenerve. Freies Kopieren im Preis inbegriffen. Vor kurzem liess auch Apple den DRM-Unsinn weg und bietet seither Files ohne Blockiersoftware an. Nur Microsoftweiss es wieder mal besser und startete MSN Mobile Music, mit Downloads für Mobiltelefone, in Grossbritannien.

Songs kosten 1 Pfund 50 (1,60 €), Klingeltöne 4 Pfund 05 (4,33 €) und Videos 2 Pfund 77 (2,96 €). Gar nicht mal so billig, vor allem, weil das integrierte Digitale Restriktions Management das Überspielen auf ein anderes Mobilgerät oder einen PC verhindert.

Dafür versichert die Website freudig: “Wenn du die Musik einmal kaufst, kannst du so auf deinem Gerät so oft abspielen, wie du willst!” OMFG. Wetten, wenn das wieder niemand kaufen will, sind die Piraten schuld. Oder die Finanzkrise. Oder beides.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben