Krisenticker 22.1.2008: Yahoo, Ericsson, Burda, Warner Bros., BMW

22. Januar 2009 | by Alex Reiger

+++ Ericsson streicht 5000 Stellen [CNN]

+++ Burda streicht 22 Arbeitsplätze im Vertrieb und Marketing, vorallem in Offenburg, Badische-zeitung.de, Kress.de

+++ Hollywood-Krise: Warner Bros kündigt den Abbau von 800 Arbeitsplätzen an, zudem sollen verschiedene Geschäftsbereiche ins Ausland ausgelagert werden. reuters.com, FT.com

+++ Der italienischen Tageszeitung „Liberazione“ droht die Insolvenz – 40 Prozent der Leser gingen verloren. [taz.de]

+++ Neue CEO macht ernst: Yahoo Frankreich entlässt 50 Leute, vor allem Techies, paidcontent

+++ Handy-Hersteller wie Nokia und Samsung werden in dieser Woche enttäuschende Quartalszahlen vorlegen[ FTD]

MOTOR:

+++ Kurzarbeit statt Massenentlassungen: Die Autobauer VW und BMW und MAN werden 61.000 Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken. Zudem erwägen Autobauer Anträge auf Staatsgarantien für Anleihen Welt.de [ FTD]Wiwo

+++ Finally, the GOOD NEWS:

Otto trotzt der Krise: der Versandhandelsriese vermeldet einen stabilen Umsatz. Vor allem der E-Commerce rettet die Bilanz. [Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben