Conficker-Virus infiziert neun Mio PCs: Hostiler Wurm wartet auf Einsatzbefehl

21. Januar 2009 | by TechFieber.de

Der mysteriöse Internet-Wurm „Conficker“ verbreitet sich immer schneller und soll mittlerweile über neun Millionen Computer befallen haben. Der Wurm ist unter anderem auch als „Downadup“ oder „Kido“ bekannt.

Bislang hat der virtuelle Schädling keinen nennenswerten Schaden angerichtet, sondern schlummert friedlich auf Festplatten, USB-Sticks und sonstigen Speichermedien. Virenforscher warnen jedoch, dass „Conficker“ jeden Tag zum Leben erweckt werden könnte, was verheerenden Folgen haben könnte. Experten bestätigen dem Wurm eine ganz besonders raffinierte Programmierstruktur und fürchten etwa „Denial of Service“-Attacken gegen Unternehmen oder Regierungen, die deren Internetseiten lahmlegen könnten.
Natürlich nimmt auch Microsoft den Wurm sehr ernst und bietet ein kostenloses Programm zum Download an, das den Wurm vom Computer entfernen soll.

Angaben des Präsidenten des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, zufolge sind von der wachsenden Internet-Kriminalität alleine in Deutschland hunderttausende Menschen betroffen. Zunehmend würden herkömmliche Straftaten durch professionellen und organisierten Betrug oder Datendiebstahl im Internet ersetzt, so Ziercke heute beim „Forum Sicherheit 2009“ zur Computerkriminalität in Berlin.

Der BKA-Boss sieht dabei besonders die Trojaner und Würmer als gefährlichste Waffe der Internet-Kriminellen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben