MacShows in der Krise: Apple Expo in Paris eingestellt

18. Dezember 2008 | by Jochen Siegle

Die Apple Expo in Paris ist eingestellt. Damit verliert Europa die letzte große Apple-Messe. Der Veranstalter der jährlichen Apple Expo in Paris, die Firma Reed Exhibitions, wird bis auf weiteres keine neue Apple-Messe ausrichten.

Anfang der Woche hatte Apple hatte angekündigt, kommenden Monat letztmalig an der Macworld Expo in San Francisco teilzunehmen. Schon seit längerem beteiligte sich Apple nicht mehr auf anderen Apple-Messen wie der Macworld New York und der MacWorld Tokio.

Auch die letzte Apple Expo Paris 2008, zu der immerhin 30.000 Apple-Fans kamen, fand 2008 ohne Beteiligung des Mac- und iPhone-Herstellers statt. Im Vorjahr konnte man noch 54.000 „Macianer“ nach Frankreich locken.

— Siehe hierzu: Steve Jobs gibt Zepter ab: Apple steigt überraschend aus der Macworld aus

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben