The Green Revolution: Mit straffem Hintern Ökostrom erzeugen

14. November 2008 | by Silvia Kling

Green Stationary BikesEin Hintern kann Wunder bewirken. Nein, es geht hier nicht um anatomische Oberflächlichkeiten. Wir sprechen hier von Energie, die erzeugt wird, während der Hintern auf seine Wunschmaße getrimmt wird. Nämlich auf Fahrrad-Heimtrainern, die von The Green Revolution, Inc. mit einer speziellen Technologie ausgestattet werden. Damit kann die auf den Sportgeräten erzeugte Energie in Strom umgewandelt werden kann. Schweißtreibend, aber ökologisch absolut unbedenklich.

Das Green-Revolution-Gerät lässt sich an alle Marken-Geräte der größeren Hersteller von Indoor- Cycling-Ausrüstung anbringen. Beim Einsatz von 20 Indoor-Bikes, so eine Schätzung der Hersteller, können bis zu 3600 Kilowattstunden Strom erzeuget werden, was dem monatlichen Energiebedarf von etwa 72 Häusern für die Beleuchtung entspricht.

Die ersten Geräte wurden bereits auf siebzehn Heim-Rädern im Ridgefield Fitness Club in Ridgefield, Connecticut, installiert.

Auch mit Deco Goodmans Idee, über die wir bereits Anfang November berichtet haben, lässt sich Ökostrom beim Radeln erzeugen.

The Green Revolution working on ‘butt’ power technology

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben