USA: Studenten erhalten Apples iPhone umsonst

17. Oktober 2008 | by Silvia Kling

students_love_apple_macintoshSo läßt’s sich lernen: In den USA werden iPhones kostenlos an neu eingeschriebene Studenten verteilt. Die Abilene Christian Univetsity hat ihren Studienanfänger rund 1000 Mobil-Geräte angeboten. Die Studenten konnten zwischen iPod Touch oder iPhone 3G auswählen. 65 Prozent der Freshmen entschieden sich für ein iPhone.

Der Haken: Die monatliche Telefonrechnung von AT&T ist von den Studenten selbst zu tragen.

Schon im letzten Jahr hatte die Universität im Rahmen eines mobilen Pilotprojekts umsonst iPods und iPhones ausgegeben, die während der Uni-Zeit als Lernmittel benutzt werden sollen.

Die Elite-Uni Stanford hat es einst vorgemacht und war eine der ersten Unis in den USA, an der ein iPhone-Kurs zu belegen war.

[Students love Macs: Christian University offers iPhones and iPods to freshies]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben