ARD und ZDF: Gebührenfinanzierter Ärger um Werbespots

9. Oktober 2008 | by Silvia Kling

tagesschau onlineSeit jahren tobt der Streit um die gebührenfinanzierten Web-Auftritte von ARD und ZDF. Nun erregen die öffentlich-rechtlichen Anstalten erneut die Gemüter mit Werbespot für ihre Angebote. „Die Imagekampagne schießt weit über das Ziel hinaus“, sagte etwa Marc Jan Eumann, medienpolitischer Sprecher der SPD und Mitglied im WDR-Rundfunkrat, gegenüber der „Frankfurter Rundschau“. ARD und ZDF sollten „am besten durch gute Programme“ für sich werben.

Mehr lesen bei „Frankfurter Rundschau“

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben