Print in der Krise: MotorPresse will Connect und Stereoplay abstoßen

7. Juli 2008 | by Jochen Siegle

Berichten der Medienfachzeitschrift W&V zufolge will der Stuttgarter Motor Presse Verlag verschiedene IT- und Elektronik-Magazine abstoßen. Darunter sollen die sechs Special-Interest-Titel „Connect“, „Audio“, „Video“, „Stereoplay“, „Auto-Hifi“ und „Color-Foto“ aus dem Verlagsbereich „Consumer Electronics & Telekommunikation“ sein. Als potentzieller Käufer wird die Weka-Verlagsgruppe gehandelt. Ein Sprecher der schwäbischen Verlagsgruppe, die mehrheitlich dem Hamburger Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr gehört, bestätigte gegenüber dem Fachblatt W&V entsprechende Verhandlungen. Weitere Details wurden nicht bekannt.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben