TelekomGate: TV-Talkrunden ohne Obermann

4. Juni 2008 | by Silvia Kling

Die Deutsche Telekom möchte sich nicht öffentlich in TV-Talksendungen zur Bespitzelung von Aufsichtsräten und Journalisten äußern. So sollen weder Telekom-Chef René Obermann noch andere Vertreter des Unternehmens in die Diskussions-Arena bei ARD und ZDF geschickt werden. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, findet eine geplante Diskussionrunde bei Frank Plasbergs „Hart aber fair“ zum Thema vorerst nicht statt. Auch Nikolaus Brender konnte keinen Telekom-Vertreter für „Was nun, Herr Obermann?“ gewinnen.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben