Online-Banking: Jeder vierte Deutsche verwaltet sein Geld im Web, Misstrauen nach wie vor hoch

12. Mai 2008 | by Jochen Siegle

Bank_of_America_Mobile_Banking_online-bankingStudien des Bundesverbandes deutscher Banken zufolge nutzen immer mehr Menschen das Internet um ihre Bankgeschäfte zu erledigen. Laut den Ergebnissen greift mit 55 Prozent inzwischen mehr als die Hälfte der Internetnutzer zum Online-Banking. Rund 22 Millionen Deutsche ziehen damit die virtuelle Konten-Betreuung der am Bank-Schalter vor.
Die Ergebnisse der großen Umfrage veröffentlichte die Zeitung „Tagessspiegel am Sonntag“ in Auszügen. In den vergangenen fünf Jahren sei der Anteil an Online-Bankkunden an der Gesamtbevölkerung von 23 auf 36 Prozent gestiegen.

Allerdings: Die Mehrheit der Deutschen ist noch immer misstrauisch. Für „nicht so sicher“ stimmten der Umfrage zufolge ganze 34 Prozent, während 19 Prozent der Befragten angeben, sie halten die Kontenbetreuung über das Internet für „gar nicht sicher“.

DPA

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben