Blu-ray obenauf: Toshiba verabschiedet sich von HD-DVD

18. Februar 2008 | by Jochen Siegle

Das letzte Gefecht um die Nachfolge der DVD ist geschlagen: Toshiba will nach japanischen Medienberichten die Produktion von HD-DVD-Geräten einstellen und damit dem konkurrierenden Sony-Format Blu-ray das Feld überlassen. Laut „New York Times“ hatte sich der Handelsriese Wal-Mart am Freitag entschieden, keine HD-DVDs und entsprechende Abspielgeräte mehr zu verkaufen. Das bedeutet faktisch den Tod der HD-DVD auf dem amerikanischen Markt, denn Wal-Mart ist der größte DVD-Verkäufer in den USA. Das Ende der HD-DVD hatte sich Anfang Januar angekündigt, nachdem mehrere Hollywoodstudios bekanntgegeben hatten, nur noch Blu-ray unterstützen zu wollen. In den vergangenen Wochen ging dann der HD-DVD-Absatz in den USA drastisch zurück. Für Sieger Sony ist der Sieg im Kampf der Formate eine späte Revanche für die Niederlage des Videoformats Betamax gegen VHS. wuv, welt.de, reuters.com, nytimes.com

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben